Donnerstag, 3. November 2011

Bestempelte Teelichte - ohne "r"



Hier spricht der Bessäwissä:

das hier sind große, mit bestempelten Taschentüchern verzierte Teelichte. Der Plural von Teelicht ist schlicht Teelichte. Nicht Teelichter.


Sie sind ganz schnell gemacht:

Motiv auf Tempotaschentuch (nicht auf den Rand, nicht auf die Knicke) stempeln, freihändig rund ausschneiden (muss nicht so ganz genau sein) und in oberste (bestempelte) Schicht vorsichtig ein Loch in die Mitte stechen. Dieses Loch wird über den Docht gestülpt. Dann mit dem Heißluftfön so lange draufhalten, bis sich das Wachs etwas verflüssigt und das Stück Papier einsackt und praktisch vom Flüssigwachs versiegelt wird. Danach bloß noch passende Banderolen um die Alu-Außenseite kleben - fertig.
Beim Gebrauch hab ich die Erfahrung gemacht, dass nix passiert, nix abfackelt; das Bestempelte rutscht einfach immer weiter nach unten.
Andere Kerzen bestempele ich nicht mehr, da hatte ich nämlich kürzlich zwei "Dochte" - einmal der richtige und am Rand fackelte dann auch noch das bestempelte Papier auf und brannte langsam ab - nee, da habe ich einen großen Schrecken bekommen, DAS brauche ich nicht noch einmal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas