Mittwoch, 16. November 2011

Kleine Anleitung für das gemattete (oder wie heißt das?) Etikett

So soll das Resultat aussehen:

Los geht's: stempelt etwas auf ein (hier weißes) Papier und stanzt es mit der SU-Stanze "extragroßes Oval" aus. Dann klebt Ihr hinten so ein "flag", einen dünnen Klebereiter (mit der haftenden Stelle eines Post-it-Notizzettelchen geht's auch), zur Hälfte auf das ausgestanzte Oval und

zur Hälfte auf einen andersfarbigen Untergrund auf, der nach oben genug Platz läßt, um

beides zusammen mit der Stanze "dekoratives Etikett" auszustanzen, so dass das Weiße unten den schönen Stanzschwung erhält und oben an dem Weißen alles ganz bleibt.

Das Resultat sieht so aus:



Jetzt nur noch das (wahrscheinlich) ebenfalls mitgestanzte Reiterchen auf der Rückseite vom Weißen entfernen und beide Teile zusammenkleben. Dann sieht's so aus wie oben auf dem ersten Foto

Mir gefällt das gut, eben weil die farbige Matte rundherum zu sehen ist.


Natürlich kann man auch erst jeweils die Matte und den Text ausstanzen und dann das Oval unten noch einmal mit der Stanze "dekoratives Etikett" bearbeiten. Dabei ist es mir aber passiert, dass ich's nicht mittig hinbekommen habe, so dass die beiden Zipfelchen (unten) nicht exakt übereinander liegen bzw. rechts oder links keine Matte mehr zu sehen ist. Deshalb die Aktion mit dem Zusammenkleben, da wird's gleich richtig und man muss nur einem Mal das "dekorative Etikett" in die Hand nehmen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas