Donnerstag, 19. April 2012

Ich habe einen nassen Hut auf

Ja, stimmt.
Das ist der Filzhutrohling nach einmaligem Filzen bei 40 °C und 900 Umdrehungen. Er ist immer noch verdammt groß.
Ich glaube, ich filze ihn noch einmal; so, wie er jetzt ist, ist er eher nicht zu gebrauchen, selbst die Rundung am Kopf ist mir zu weit.
Zumindest das obligatorische Filzblümelchen passt :-)

Kommentare:

  1. Aaaah, da isser ja :-) Ist doch prima geworden. Die Form ist schön und Du siehst sehr hübsch damit aus. Die Blümchens machen´s, sie sind das gewisse Extra. Auf dem Bild wirkt er jetzt eigentlich gar nicht zu groß, aber wenn er zu locker sitzt, hat´s natürlich keinen Zweck. Wenn er nicht viel zu groß ist, könntest Du ihn auch einfach per Hand mit warmem Wasser und Seife etwas verkleinern - nicht dass er nach der nächsten Waschmaschinenrunde zum Kinderhütchen wird... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. chic, tres chic....
    und...

    ...bist sympathisch...
    liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der sieht sehr schick aus. Diese kleine Blume ist der aha Effekt.
    Von filzen habe ich keine Ahnung, aber genau diese Krempe gefällt mir gut. Vielleicht gibt es ja noch einen Kniff wie der insgesamt kleiner wird.
    Gut gemacht, lg Inge

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde ihn super truper lustig - so wie die Person, die ihn derart passend zu Markte trägt! Schleuder ihn ruhig noch mal, lustiger kann er kaum werden ...

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas