Samstag, 28. April 2012

Im Bett mit meinem Kindle

Obwohl ich eine verrückte Büchernärrin bin (wenn es sich irgendwie vermeiden läßt, lese ich z.B. keine gebrauchten oder geliehenen Bücher) bin ich doch vom Kindle begeistert. Ein feines Spielzoich, das ich nun noch komfortabler nutzen kann. Ich habe nämlich eine prima Anleitung für eine Hülle entdeckt, mit deren Hilfe das Lesebrettchen auch stehen kann.


Das Projekt ist einfacher, als es aussieht. Am aufwendigsten war es, den Ordner zu zerschneiden. Da ich keinen Hebelschneider habe, mußte es eben anders gehen. Tut es auch. Mit einem stinknormalen Cutter und ganz ganz ganz viel Geduld.
Eine weitere Hürde waren die Maßangaben, da ich nicht alles in Zentimeter umrechnen und mir beim Zuschneiden einen abbrechen wollte, hab ich die Inch-Maße verwendet. Das geht ganz gut, ist nur ein bißchen gewöhnungsbedürftig. Aber bei dem ganzen Streß habe ich mich wohl irgendwie mit der Übersetzung für die Nahtzugagen vertan - nachdem ich den Rohling fertig genäht hatte, paßten die Pappen nicht rein. Also mußten die nochmal bearbeitet werden... und am Ende hat dann doch noch alles hingehauen.:-)

Ich finde diese Hülle genial!

Sooo, dies ist jetzt für die nächste Zeit erstmal der letzte Post von mir, denn ich bin in einem spannenden privaten Projekt ... ;-) Solange muß der Buntfex die Stellung hier allein halten...

Viel Spaß Euch allen und bis bald
Creaphila

1 Kommentar:

  1. Also, ich weiß ja nicht... "einfacher als es aussieht" - ich würde mich an solche Sachen gar nicht erst herantrauen. Ich finde das Ding genial und ganz fantastisch ausgeführt. Klasse, liebe Creaphila!

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas