Montag, 15. Oktober 2012

Schokiverpackungs-Täschchen

So, nun habe ich mal ein Projekt von der Inspirations-/To-Do-Liste abgearbeitet.
Hier seht Ihr mein erstes Schokiverpackungstäschchen.

Ich finde es gut gelungen und weil es von mir so heiß geliebt wird, ist es auch schon ein bissl verknauscht. Die Näherei ist echt nicht schwierig, auch das Bekleben mit Bucheinschlagfolie hat beim zweitem Mal erheblich besser geklappt.
Darüber, daß ich das erste Täschchen total vermurkst habe, wollen wir an dieser Stelle das Mäntelchen des Schweigens decken! Interessierten sei gesagt, daß das nur an meinem eigenen Größenwahn lag und ich fest davon überzeugt war, klüger als die Anleitung zu sein.
Nun gut, beim zweiten Versuch, den ich dann doch noch beherzt gestartet habe, hat alles reibungslos geklappt. Und ich kann jedem nur ans Herz legen, Reißverschlußtäschchen mit dem Reißverschlußfuß zu nähen. Der ist sogar bei der billigen Discounter-Nähmaschine standardmäßig dabei. Damit geht es fast wie von selbst. Wollte ich auch nie glauben - ist aber wirklich so :-)

Kommentare:

  1. Waaaas? Das hast Du selbst gemacht??? Du traust Dich was, klasse!
    Und wenn Du das jetzt so sagst mit dem RV-Füßchen, dann muss ich das Ding auch mal ausprobieren.
    Ich helfe Dir gerne, das Mäntelchen zurechtzuzupfen - so ähnlich kenne ich das auch, ich will dann schneller sein als die Anleitung und zack, naja, Mist dann halt. Toll, dass Du trotzdem noch Mut und Elan hattest, es hat sich ja wirklich gelohnt!
    Dein Buntfex

    AntwortenLöschen
  2. Ha, gerade sehe ich was. Was ganz Neues! Du hast den Reißverschluss rundherum genäht! Also DAS musst Du mir uuuuuuunbedingt erklären, das ist ja fantastisch!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ähm nö, ich hab die Tasche haargenau wie in der Anleitung genäht. Beim NÄÄÄÄCHSTEN Projekt versuch ich sowas mal, aber das ist noch im Planungsstadium.

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas