Montag, 19. November 2012

Meiner Vase ist kalt

... deshalb habe ich ihr lieber mal ein schickes Wikingermützchen mit passendem Schal gestrickt ;-)

Die Wolle ist feines (von mir) handgesponnenes Meriongarn. Schön kuschelig weich :-)

 Die Mütze wird von oben gestrickt, das Strickmuster nennt sich "Thorpe" und macht richtig Spaß. Die Aneitung gibt es hier.

 Damit es die Vase auch wirklich warm hat, habe ich noch ein Fleecefutter eingenäht.

Der Schal ist mit Hilfe moderner strickwissenschaftlicher Technologien entstanden, die das aktuelle "reversible Design" ermöglichte. Umgangssprachlich sagt man auch "von beiden Seiten gleich"... ;-)
Das Muster ist hier zu finden. Versierte Strickerinnen würden es wohl als "falsches oder halbes Patentmuster" erkennen und bräuchten dafür keine englische Anleitung aus einer geschützten Community... ;-)

Die Wolle habe ich schon letztes Jahr im Herbst gesponnen, sie hat mich an die bunten Blätter erinnert, ich habe sie deshalb Herbstlaub genannt.

Kommentare:

  1. Boah!!!!
    Das sind ja Schmuckstücke! Deine Vase freut sich bestimmt. Mit Fleecefutter! Aus handgesponnener Wolle! Mit 'nem Schal! Und umhäkelter Borte! Wahnsinn! Was für 'ne Arbeit! Ganz tollllll!!!
    Und guck mal, da hast Du Dich ein bisschen vertippt: es heißt nicht MErionwolle, sondern MArionwolle. Sie ist nämlich einmalig!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann, jedes Mal passiert mir das, wenn ich versuche "Merino" zu schreiben... gibts doch nicht ;-)

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas