Dienstag, 2. April 2013

Sowas kann ich gerade leiden!




Wenn sowas passiert, womöglich noch, wenn die ganze Karte schon fertig ist und nur noch auf den finalen Stempel wartet. Zum Ausrasten!

Hier hab ich aber zum Glück nur auf einen Streifen gestempelt und konnte so noch die Rückseite verwenden - und die Luft anhalten.

Ist aber alles gut gegangen beim zweiten Versuch:




Meine Patentante hatte im Februar Geburtstag und sie ist
ein ausgesprochener Katzenfan.

Da gab's dann einen Rest von der letzten Karte, noch ein bisschen was dazu und die kleine SU-Katze für sie. Auch ganz einfach und schnell und eben doch handgemacht und deshalb etwas Besonderes.

(Das Kartenpapier hab ich schon so mit der Prägung fertig gekauft, irgendwann mal auf der KreativWelt in Wiesbaden.)














Kommentare:

  1. Jaaaa, das ist mir bei dem Stempel auch schon ganz oft passiert. Ich glaube, ich fummle das Gummi mal runter vom Holz und schneide es ganz knapp um die Schrift herum ab. Das müßte doch helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt das Gummi auf dem Holzblock etwas (na, ziemlich viel sogar) abge"sägt" (mit dem Teppichmesser), mal sehen, ob das was bringt. Bin ja froh, dass es wohl eher am Stempel als an mir liegt :-)

      Löschen
  2. JA - DAS HILFT!

    Mach ich übrigens bei allen Stempeln von vornherein, weil ich einige dieser Flops gelandet habe ... Aber wir können uns ja helfen und einen witzigen Post draus machen, gell???

    Ich werkle gerade an Dankeschön-Karten - unendlich viele, auch für Dich, meine Liebe!

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. So etwas ist mir auch schon passiert. Meine Lösung: nochmals vorsichtig auf Papier stempeln, so dass es keinen Rand gibt, dann mit einem Die ausstanzen und drüber kleber.

    Liebe Grüße kati

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas