Sonntag, 9. Juni 2013

Jaja, lacht nur!

Ich lach ja selbst!

Das hier sind nämlich meine allerersten Macarons. Sehen richtigen Macarons natürlich gar nicht ähnlich.

Aber: probieren geht über studieren, alles Lesen im Backbuch hilft nix, wenn's dann nicht so wird wie vorgestellt. Der Teig ist nämlich beim Backen nicht flüssig geworden, sondern blieb einfach so unverändert "stehen". Erinnert mich ein bisschen an Stempellottas Kackhäufchen... :-)


Das hier ist der zweite Versuch. Schon besser, da mit flüssiger Lebensmittelfarbe eingefärbt, da hat's dann geklappt mit dem Auseinanderlaufen des Teigs bei Backhitze. Aber ich habe sie bei konstanter Temperatur in einem durch gebacken, das war auch nix.


Und hier der dritte und beste Versuch. Teig nicht mehr so fest und in 2 temperaturunterschiedlichen Abschnitten gebacken, da haben sie tatsächlich solche Füßchen bekommen.

Warum sie nicht schön glatt sind, ist auch klar: ich war zu faul, um die gekauften gemahlenen Mandeln nochmal feiner zu mahlen (womit auch?). Das wird auch in Zukunft so bleiben. Meine Macarons haben eben Gänsehaut.

Und sie kamen auch ziemlich hart aus dem Ofen, wahrscheinlich hatte ich sie zu lange drin.

Am nächsten Tag hab ich dann die Füllig reingemacht (bloß weiche Butter und Marmelade zu gleichen Teilen, die erst über Nacht im Kühlschrank wieder hart werden musste) und sie noch ein paar Stunden im Kühlschrank gelassen. Das hat die Mandel-Mehl-Eiweiß-Gebäckstückchen so angenehm aufgeweicht, dass ich sie im Ganzen in den Mund bekommen hab --- und beinahe nicht mehr aufhören konnte. Auch wenn sie nicht bildschön sind, geschmeckt haben sie göttlich!


Kommentare:

  1. hahahaha - meine Kackhaufen sind wirklich vergleichbar hahahahaha, aber weder duften sie gut noch schmecken sie sicher so köstlich wie Deine! Butter und Marmelade - köstlich!

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  2. Da hat sich deine Ausdauer ja wirklich gelohnt!! Gut so, kannst dir auf die Schulter klopfen:-) Auch wenn ich nicht so auf Süßkram stehe, hört sich das lecker an.
    Ich hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut...lieben Dank ♥
    Ich wünsch dir eine tolle Woche!
    Liebe Grüße aus Bremen,
    Corinna
    PS. Was die Klekse mit dem Colorspritzer betrifft, hab ich auch ein wenig üben müssen, ist wie mit den Perlenpens:-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es einfach schön was du so alles ausprobierst.
    Macarons sind ja doch etwas empfindlich. Aber der zweite Schub ist dir gut gelungen.
    Liebe Grüße Inge

    AntwortenLöschen
  4. Macarons stehen auch noch auf meiner Liste der Sachen, die ich mal ausprobieren möchte. Ich find´s gut, dass du alle Ergebnisse vorgestellt hast, so kann man doch gut sehen, dass diese Dinger gar nicht so einfach sind. Lecker sehen sie aber alle aus!
    Liebe Grüße schickt dir
    Birgit

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas