Sonntag, 23. Juni 2013

Yes I can

Das hier ist ein Maulbeerseiden-Kammzug. Er ist mir kürzlich über den Weg gelaufen, wunderbar weich und fein glänzend.




Bevor er bei mir eingezogen ist, habe ich ihn getestet und schon gemerkt... das wird nicht einfach mit ihm... Mit meinem kurzen Auszug, den ich für gewöhnlich als Feld-, Wald- und Wiesenauszug für alle Fasern zum spinnen benutze, vermurkst man sich nähmlich diese schönen Fasern.
Aaaaber ich bin ja dank Margit fortgeschrittene Spinnerin, sie hat uns bei ihrem Kurs den laaaaaangen Auszug gezeigt, den ich seither ja auch immer üben wollte.

Also hab ich mich in aller Ruhe hingesetzt und beherzt das Gelernte versucht umzusetzen - und schon nach kurzer Zeit lief es wie am Schnürchen. Seide spinnen macht Spaß und ich bin sehr zufrieden :-)




Falls jemand den laaaaaaaangen Auszug mal sehen will, wäre hier ein kleines Filmchen dazu.


Kommentare:

  1. Oh, ja, der lange Auszug ... schön und schwierig zugleich, für mich. Es kommt halt sehr auf das vorbereitete Material an. Deine Seide sieht sehr schön aus.
    Mein Lieblings-Video von Ruth Macgregor dazu ist dieses: http://www.youtube.com/watch?v=0HNrflq9sd0
    Ein Gedicht für Ohren und Augen!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. ja ja - keine spinnt besser und schöner als die liebe Christiane hahahaha - könnte ich auch noch Freude dran finden!

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annelotte,
      recht hast Du: ich spinne. Aber zu solchen fantastischen handwerklichen Spinnereien ist nur Creaphile fähig... :-)
      Viele Grüße
      Christiane

      Löschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas