Freitag, 28. Februar 2014

Kreativ mit Kleisterpapier

Unlängst haben Herr Creaphila und ich an einem ganz besonderen Workshop teilgenommen. Ganz besonders deshalb, weil die Technik uns beiden unbekannt war - es handelte sich um einen Kleisterpapier-Workshop. Dabei wird Kleister angerührt und z.B. mit Acrylfarbe gefärbt. Diese Masse wird auf Papier aufgetragen. Da der Kleister recht langsam trocknet, kann man dann alle möglichen Muster mit Schwamm, Kamm, alter Zahnbürste, Korken oder was einem sonst noch einfällt, aufbringen. Für sich gesehen hat uns das Papier, nachdem wir uns musterkreativ ausgetobt hatten, nicht gerade umgehauen. Aber die Dozentin hatte sich etwas schönes überlegt zur Weiterverarbeitung.
Wir haben nämlich aus einigen Lagen Papier ein Heft genäht und aus dem Kleisterpapier den Umschlag dafür hergestellt. Das Besondere war, dass der Umschlag nur gefaltet und nicht geklebt wurde.


So sahen unsere Endprodukte aus. Ich finde sie sehr schön, fast zu schade, um sie zum `reinschreiben zu benutzen ;-)

Als nächstes wurden Klemmbretter hergestellt- auch die finde ich sehr schön.



Das hat wirklich Spaß gemacht :-)

Habt ein schönes Wochenende, Ihr alle da draußen!

Kommentare:

  1. Ja sowas! Was es net alles gibt. Das sieht doch superklasse aus. Und alles selbstgemacht.Toll!
    Lieben Gruß an Herrn Creaphila, den ich jetzt kurzerhand in Creaphilo umtaufe
    Gruß vom Buntfex

    AntwortenLöschen
  2. Ideen muss man haben!
    Aber zugegeben:
    mir wär so ein Heft dann auch zu schade zum reinschreiben...........

    AntwortenLöschen

Dankeschön :-)
Nette Grüße von den Farbtrullas